Aktuelles

Unsere kleine Deutschland-Tour

Reisebericht ist fertig!

Dienstag, 3. Juni 2014

 

Strecke: Ruthwell – Caerlaverock Castle – Dumfries – New Abbey – Sandyhills – Dalbeattie – Castle Douglas – New Galloway – Galloway Forest

Tages-km

Km 113

Gesamt-km

Km 818

Wetter:

Unterschiedlich bewölkt

16°

 

 

Abfahrt 09.30 Uhr

Die Nacht war herrlich ruhig, gegen Morgen tröpfelt es etwas, hört aber bald wieder auf.

Wir schauen uns noch die kleine Kirche an – der Schlüssel liegt in einem Kasten beim Haus. Die bedeutendste Sehenswürdigkeit ist das Ruthwell-Cross, ein Sandsteinkreuz mit über 5 m Höhe.

 

Wieder auf der Hauptstraße biegen wir bald ab zum Caerlaverock Castle. Die Schlossruine aus dem 13. Jh. Liegt wunderschön von einem Wassergraben umgeben inmitten saftig grüner Wiesen.

 

Hier erstehen wir einen Castle-Member-Pass für € 85,64, der uns berechtigt, 78 Castles zu besichtigen und 1 Jahr gültig ist.

 

Wir schauen uns zuerst noch die Reste des ursprünglichen Castles an, stiefeln dann in der Ruine herum und weiter geht die Fahrt am Solway Firth entlang durch sanfte Hügel, überall weiden Kühe und Schafe.

Gegen Mittag erreichen wir das Städtchen Dumfries mit Fußgängerzone und vielen Geschäften. Der große Parkplatz stadtnah ist kostenfrei und wir finden gerade so einen Platz. Wir sind ganz auf Fish und Chips eingestellt und nach deren Verzehr stellen wir fest, dass fettig frittiertes nichts mehr für uns ist. it Mit Bauchweh unternehmen wir dennoch einen ausgiebigen Stadtrundgang und fahren von hier aus weiter in Richtung Süden.

Schon bald stoppen wir wieder in New Abbey, einem kleinen Dorf, dessen Attraktion die Ruine einer Zisterzienser Abtei ist. Hier macht sich unser Membership schon bezahlt, wir zahlen nämlich nichts, ansonsten hätte es £ 4,50 gekostet.

 

Der Parkplatz ist sehr schön ruhig gelegen, gerne hätten wir dort übernachtet, aber es ist noch viel zu früh.

 

Beim Drumburn View Point schauen wir auf die weiten Sandbänke des Solway Firth, danach geht es wieder Richtung Norden.

 

Hinter Delbeattie und Castle Douglas liegt linkerhand Loch Ken. Die Gegend ist jetzt schon hügeliger. Wir fahren schon geraume Zeit die Galloway Touristik Route, haben aber noch keins von diesen poussierlichen Tierchen gesehen.

 

In New Galloway wollten wir unser Notlager aufschlagen, aber der kleine Parkplatz mitten im Ort gefällt uns gar nicht.

 

Wir fahren dann weiter hinein in den Galloway Forest und werden mit Parkplatz „Bruce Stone“ bald fündig. Es geht einige 100 m hinein in den Wald und endet an einem Mini Parkplatz mit Blick auf den See, etwa 200 m Fußweg hinter uns der Bruce Stone. Robert the Bruce hat 1307 eine Schlacht gegen die Engländer gewonnen und soll sich angeblich an diesem Felsen ausgeruht haben.

 

Etwa 500 m Fußweg in die andere Richtung gibt es ein kleines Visitor Center mit einem wunderschönen Blick auf den See.

 

zurück zur Übersicht                                                                   weiter 04.06.14

zurück 02.06.14