Aktuelles

Unsere kleine Deutschland-Tour

Reisebericht ist fertig!

Freitag, 6. Juni 2014

 

Strecke: Lochwinnoch – Kilbirnie – Largs – Gaurock – Dunoon – Argyll Forest - Glenbranter

Tages-km

Km 83

Gesamt-km

Km 1.102

Wetter:

Meist sonnig

17° - 23°

 

 

SONNE!

Abfahrt 09.10 Uhr.

Heute scheint ein schöner Tag zu werden. Von hier aus haben wir 2 Möglichkeiten, weiterzufahren.

 

Wir entscheiden, die Fähre in Gaurock zu nehmen und nicht über die Brücke bei Glasgow zu fahren.

 

Zuerst einmal stoppen wir in Kilbirnie beim Tesco Supermarkt. Das ist der 1. richtig große Supermarkt, den wir sehen. Das Angebot ist gut.

 

In Gaurock ist dann die Fähre nach Dunoon gut ausgeschildert, aber sie befördert nur Passagiere. Also müssen wir einige km zurückfahren und die Argyll Fähre nehmen. 28,70 £ für 20 Min. Überfahrt ist ganz schön happig.

 

In Dunoon gibt's eine frühe Mittagspause und ausgestattet mit einem Stadtplan vom Tourist Office machen wir uns auf den Weg. Bloß ist da nicht viel Weg. Das Städtchen ist klein, in weniger als 1 Stunde zu besichtigen und die Kirche, das einzig interessante hier, ist auch noch geschlossen.

 

Die Fahrt geht dann nordwärts durch den Argyll Forest am ganz schmalen Lock Eck entlang. Wir sind schon fast durch, als wir nach links zum Glenbranter Centre abbiegen. Visitor Centre und gleich 4 umliegende herrliche Parkplätze, alle direkt am Wald. Wir holen uns die Erlaubnis des Personals und dürfen über Nacht bleiben.

 

Wir wandern dann den längsten der Wanderwege auf schmalen, aber gut beschilderten Pfaden durch den Wald. Es ist der „Waterfall Trail“ und ein solcher erwartet uns auch auf halber Strecke. Dazwischen gurgeln überall kleinere Fälle. Alles ist saftig grün, rings rum wächst überall Farn, richtig dicke fette Blätter haben alle Pflanzen und das Moos ist mehrere cm dick. Hier im Wald blühen auch überall weiße Rhododendron, aber die meisten sind schon verblüht. Ab und zu hat man einen schönen Blick auf die umliegenden Berge.

 

Den Rest des Nachmittags sonnen wir uns und in der Abenddämmerung stören uns nur ein paar Mücken.

 

 

zurück zur Übersicht                                                                weiter 07.06.14

zurück 05.06.14