Aktuelles

Unsere kleine Deutschland-Tour

Reisebericht ist fertig!

Sonntag, 15. Juni 2014

 

Strecke: Butt of Lewis – Stornoway – Parkplatz Woodhill (vor Tarbert)

Tages-km

Km 86

Gesamt-km

Km 1.990

Wetter:

Wechsel Sonne-Wolken

  15° - 18°

 

 

Abfahrt 09.00 Uhr

Kein Lüftchen heute Nacht. Heute Morgen um 6.00 Uhr scheint die Sonne, aber als wir aufstehen, ist es bewölkt, aber nicht kalt.

 

Wir fahren weiter nach Stornoway. Die ohnehin unwirtliche Gegend wirkt wie ausgestorben. In keinem Dorf, in keinem Haus regt sich etwas. Anscheinend nimmt man hier religiös die Sonntagsruhe sehr ernst. Auf der einstündigen Fahrt bis Stornoway begegnen uns höchstens 10 Autos.

 

Der Ort (immerhin 5.000 EW) selbst ist ebenfalls völlig leer. Allerdings sind deutliche Spuren wochenendlicher Feiern zu sehen. Vielerorts liegen leere Bier- und Schnapsflaschen, Müll aller Art herum.

 

Die kleine Stadt ist schnell abgelaufen. Sehenswert sind eigentlich nur das Rathaus und eine Kirche. Als wir diese besichtigen wollen, gibt es keinen richtigen Eingang, sondern wir glauben, ins Pfarrhaus zu gelangen. 

 

Über ein Holzbrückchen gelangen wir in den wirklich schönen Stadtpark. Rechterhand liegt ein trutziges Castle, das leider nicht zu besichtigen ist. Im Park ist ein Rundweg ausgeschildert, geht immer am Wasser entlang in bewaldete Natur über. Die Rhododendren sind fast alle abgeholzt, wahrscheinlich hat der Wuchs Überhand genommen. Dennoch ist der Weg sehr schön, obwohl die Beschilderung längst aufgehört hat und wir nur noch nach Gefühl laufen.

 

Aber nach knapp 1 ½ Std. sind wir wieder am Womo zurück.

 

Nach dem Mittagessen fahren wir weiter in Richtung Tarbert bis zum Parkplatz Woodland. Hier wollen wir übernachten, weil wir morgen schon um 6.45 Uhr an der Fähre sein müssen, die wir vorsorglich telefonisch schon reserviert haben.

 

Den restlichen Nachmittag stehen wir hier. Es kommen viele PKW’s zum Platz, um eine Runde am Sonntag zu laufen und ein weiteres Womo ebenfalls. Es ist ein Mietmobil. Ein amerikanischer Staatsbürger, wohnhaft in Mannheim macht Urlaub mit Familie und bittet Wolfgang um Hilfe, weil seine Tür nicht mehr richtig schließt. Na sicher haben wir das richtige Werkzeug an Bord und dem Mann kann geholfen werden.

 

Als Dank spielt er uns etwas auf seinem Dudelsack vor. Es ist sein Hobby, Dudelsack zu spielen und wir lauschen den immer wieder schönen Lauten.

 

 

zurück zur Übersicht                                                                   weiter 16.06.14

zurück 14.06.14