Aktuelles

Unsere kleine Deutschland-Tour

Reisebericht ist fertig!

Samstag, 21. Juni 2014

 

Strecke: Dufftown – Huntly – Ballater – Glen Muick Tal

Tages-km

Km 118

Gesamt-km

Km 2.664

Wetter:

 

Unterschiedlich

12° - 15°

 

 

Abfahrt 09.00 Uhr

Es ist sehr bewölkt heute Morgen und es fällt leichter Nieselregen, der aber bei Abfahrt schon wieder aufgehört hat. Im etwa 20 km entfernten Huntly lugt ab und zu schon die Sonne hervor. Die Landschaft bis hierher war weitgehend von Feldern geprägt, kleine Hügel mit Getreide bewachsen.

 

Hier steht nun wieder ein Castle auf dem Programm, dessen Zufahrt durch einen Torbogen erfolgt. Wir passen leider nicht hindurch und beim Zurücksetzen killt Wolfgang die kleine Begrenzungsleuchte. Frust pur!

 

Auch Huntly Castle aus dem 12. Jh. ist nur noch eine Ruine, aber wieder so schön gelegen, dass es Spaß macht, sie anzuschauen. Brauner oder grauer Stein mit viel grün drum herum.

 

Auf unserem weiteren Weg liegt Kildrummy Castle, aber der Parkplatz ist gesperrt. Wenige km weiter Glenbuchat Castle, aber die Zufahrt ist nur für PKW’s. Außerdem haben wir langsam genug von Ruinen.

 

Wir fahren nun hinein in den sehr großen und weiten Cairngorms National Park. Bald gelangen wir ins Dee-Tal und dem größten Touristenort Ballater. Der besteht mehr oder weniger aus Kitschläden und schmuddeligen Take-Aways. Aber die Nähe zum royalen Sommersitz „Balmoral Castle“ macht sich wohl bemerkbar. Es wimmelt nur so von Menschen. Nix wie weg!

 

 

Wir nehmen den einzigen Fahrweg, den es hier im östlichen National Park gibt und fahren die ca. 15 km in das Glen Muick Tal hinein. An dessen Ende liegt Loch Muick.

Der große Parkplatz am Ende des Tales ist voller Autos. Wir finden gerade noch ein Plätzchen. Es gibt ein nicht bemanntes Visitor Centre und einen etwa 15 minütigen Fußweg zum See.

Danach geht es zunächst einmal auf gutem Weg am See entlang, den man komplett umrunden kann. Der Weg geht dann in einen Steinpfad über, ist jedoch nicht steil, am Ende des Sees beginnt dann ein gut zu laufender Weg. Es sind 13 km Rundweg und wir benötigen genau 3 Stunden.

 

Jetzt ist die Übernachtungsfrage aber immer noch nicht geklärt. Den etwas größeren Ausbuchtungsplatz entlang des Fahrweges belegen jetzt 4 PKW’s, deren Mannschaft unten am Fluss zeltet. Wieder zurück auf dem Weg nach Ballater finden wir jedoch noch eine steinige, leicht schräge, grasbewachsene Waldeinfahrt.

 

 

zurück zur Übersicht                                                                   weiter 22.06.14

zurück 20.06.14