Aktuelles

Unsere kleine Deutschland-Tour

Reisebericht ist fertig!

Sonntag, 22. Juni 2014

 

Strecke: Glen Muick Tal – Ballater – Balmoral – Braemer – Glen Shee Tal - Kirkmichael

Tages-km

Km 78

Gesamt-km

Km 2.742

Wetter:

 

Wolken

14° - 16°

 

 

 

        Ihre königliche Hoheit erwartet mich

Abfahrt 09.15 Uhr

 

Heute können wir uns etwas Zeit lassen, denn Balmoral Castle öffnet seine Tore für Besucher erst um 10.00 Uhr. Ganz pünktlich sind wir dann auch da.

 

Bill geht nicht mit hinein, der ganze royale „Kram“ interessiert ihn nicht.

 

 

Es dauert schon seine Zeit, bis ich das weitläufige Gelände angesehen habe. Hinein wird man übrigens mit einem 20 Personen fassenden Wagen gefahren. Man kann sich ein Audio Gerät in seiner Sprache leihen, was sehr sinnvoll ist und wird zunächst einmal zu anderen Attraktionen geleitet, bevor man das eigentliche Castle sieht. Der Audio Guide kostet 5,- £ Pfand und natürlich habe ich an Geld überhaupt nicht gedacht. Also lasse ich mein Handy als Pfand dort.

 

 

Zuerst gelangt man in einen Raum mit Bildern, aktuellen und solchen bis hin zur Königin Victoria, die mit ihrem Mann Albert dieses Kleinod erworben hat. Gegenüber eine winzige Auswahl früheren Fuhrparks. Durch schön angelegte Wege kommt man in die Gärten, in denen Gemüse und Blumen angebaut werden. Das Gemüse wird alles verwendet, die Blumen blühen natürlich, wenn ihre königliche Hoheit anwesend ist.

 

Da liegt es, wie hin gemalt – ein Traum – königliches Ferienhaus.

Leider darf man nur den Ballsaal besichtigen, weil es ja 2 Monate den Sommer über von der königlichen Familie bewohnt wird, aber fotografieren ist hier drin nicht erlaubt.

 

Gut, dass ich so früh war, mir springen nur wenig Menschen vor die Linse.

 

Im Touri Örtchen Braemer haben alle Geschäfte geöffnet. Wir bummeln ein wenig herum, aber bis auf schöne, jedoch sehr teure schottische Kleidung gibt’s nur Kitsch.

Weiter südwärts geht die Fahrt durch das Glen Shee Gebiet mit Skiliften und Bergen rechts und links, die 1.000 m Höhe erreichen. Landschaftlich traumhaft schön, aber die Straße gleicht einer Berg- und Talbahn.

Im kleinen Ort Kirkmichael finden wir ein geeignetes Quartier. Alle sind auf den Beinen, hier ist eine Art Dorffest im Gange. Im Gemeindesaal gibt es eine Bilderausstellung früherer und neuerer Zeiten, im Raum vorne werden selbstgefertigte Handarbeiten, Töpferwaren, Bilder und anderes verkauft. In anderen Häusern gibt es Kaffee und Kuchen und wieder allerlei Krimskrams zu kaufen. Im übernächsten Haus werden Blumen verkauft. Der Kirchenchor ist aktiv. Lose werden verkauft, die dann alle in den Fluss geworfen werden. 3 Männer fischen dann wieder raus, was sie können. Irgendeines wird gewinnen. Jugendliche springen von der Brücke ins Eiswasser, Hunde tollen darin herum. Alle haben ihren Spaß, wir sind mit dabei. Es war für alle ein schöner Tag, man geht nach Hause und wir haben unsere Ruhe und schauen auf Wiese und Fluss.

 

zurück zur Übersicht                                                                  weiter 23.06.14

zurück 21.06.14